message Mitteilung

file_copy Angebot

Neubaugebiet - Hausbau © aktion pro eigenheim Auch 2021 können Familien noch den Grundstein für die Baukindergeld-Förderung legen © aktion pro eigenheim
Neubaugebiet - Hausbau © aktion pro eigenheim Auch 2021 können Familien noch den Grundstein für die Baukindergeld-Förderung legen © aktion pro eigenheim
Neues Merkblatt für Baukindergeld-Anträge ab 22. Januar 2021

Baukindergeld 2021: Das müssen Familien zur Antragstellung wissen

Wichtiger Hinweis zur Antragstellung für alle, die ihren Kaufvertrag zwischen dem 01.01. und 21.01.2021 unterzeichnen und in diesem Zeitraum auch bereits einziehen: Für eine reibungslose Bearbeitung des Antrags bittet die KfW darum, den Baukindergeld-Antrag erst ab dem 22.01.2021 zu stellen. Für alle anderen Familien gilt nach wie vor: Der Antrag auf Förderung kann nach dem Einzug gestellt werden, dafür haben Familien 6 Monate Zeit (die Frist läuft ab Datum Meldebescheinigung). Grundsätzlich ist eine Antragstellung bei der KfW bis spätestens 31.12.2023 möglich.

Für einen Baukindergeld-Antrag 2021 sind die Steuererklärungen 2018 und 2019 erforderlich. Lohnsteuerbescheinigungen von Arbeitgebern werden nicht akzeptiert.

Neues Merkblatt mit klareren Regeln
Ab dem 22.01.2021 gilt zudem ein neues Merkblatt für das Baukindergeld. Darin wurden die Regelungen zur Förderung noch klarer formuliert und zusätzliche Details angegeben, um Rückfragen und Unklarheiten zu vermeiden.

1. Konkretisiert wurde die Regelung zum Voreigentum:
Voreigentum führt demnach zum Ausschluss von der Förderung, wenn es

  • beim Erwerb von Bestandsbauten am Tag der Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags durch den/die Käufer
  • bei Neubauten am Tag der Ausstellung der Baugenehmigung
  • bei nach dem Bauordnungsrecht nicht genehmigungspflichtigen Neubauvorhaben, für die keine Baugenehmigung erteilt wurde, am Tag des frühestmöglichen Baubeginns für die neu erworbene oder neu geschaffene Wohnimmobilie 

vorhanden war.

2. 3-Monats-Frist für Nachweise - Antragsteller in der Pflicht
Im neuen Merkblatt weist die KfW Antragsteller auch deutlicher auf ihre Pflichten zur Einhaltung der Fristen hin: "Innerhalb von 3 Monaten nach Antragsbestätigung weisen Sie als Antragsteller die Einhaltung der Förderbedingungen anhand der unten genannten Dokumente nach. Sofern alle Nachweisdokumente nicht spätestens 3 Monate nach Antragsbestätigung im KfW-Zuschussportal hochgeladen werden, ist eine Förderung mit dem Baukindergeld nicht möglich. Sobald nach Prüfung der Nachweisdokumente Nachrichten im KfW-Zuschussportal vorliegen, werden Sie per E-Mail informiert."

3. Konkretisierung zur Meldebestätigung und Geburt der Kinder
"Wurde Ihr Kind nach der Ausstellung der Meldebestätigung und vor Antragstellung geboren, ist eine Geburtsurkunde einzureichen."

4. Selbsterklärung für nicht genehmigungspflichtige Neubauten
"Für nach Maßgabe des Bauordnungsrechts nicht genehmigungspflichtige Neubauvorhaben gilt Folgendes: Liegen Ihnen keine Dokumente der Baubehörde vor, in denen ausdrücklich bestätigt wird, dass mit dem Bauvorhaben frühestens im genannten Zeitraum begonnen werden durfte, ist eine Selbsterklärung (KfW-Formular 600 000 4753) einzureichen, dass der frühestmögliche Baubeginn zwischen dem 01.01.2018 und 31.03.2021 lag."

5. Baukindergeld-Auszahlung in den Jahren nach Antragstellung
Der Auszahlungszeitpunkt der Baukindergeld-Raten wurde im neuen Merkblatt konkretisiert: "Die weiteren Zuschussraten werden in den folgenden neun Jahren zum Monatsende desselben Monats wie die Erstauszahlung überwiesen."

 
Mit freundlicher Genehmigung von aktion-pro-eigenheim.de
© aktion-pro-eigenheim.de
zurück
Gerd Stegger
Breslauer Str. 11
46342 Velen-Ramsdorf
02863-760301
E-Mail schreiben
www.stegger.eu
Unsere Leistungen in der Übersicht
Bad (Neubau/Sanierung)
Barrierefreies Bad
Gasheizung
Ölheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Flächenheizung
Wohnraumlüftung
Wartung
Quellenangaben
© aktion pro eigenheim   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland