Gerd Stegger
Bad - Wärme - mehr...
Gerd Stegger
Bad - Wärme - mehr...
© Foto: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks
Foto: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks
© Foto: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks
Foto: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks

Was ist eigentlich ein Feuerstättenbescheid?

Wer ein Haus besitzt, sollte regelmäßig einen Blick hinein werfen: Der Feuerstättenbescheid listet nicht nur alle Feuerstätten wie Heizkessel oder Kaminofen und die Abgasanlagen auf. Er enthält darüber hinaus auch die Schornsteinfegerarbeiten, die im Haus durchzuführen sind. Hausbesitzer erhalten den Feuerstättenbescheid von ihrem Schornsteinfeger und sollten ihn bei den Hausunterlagen gut aufbewahren.
© Foto: Kuhnle & Knödler for Axor/Hansgrohe SE
Foto: Kuhnle & Knödler for Axor/Hansgrohe SE
© Foto: Kuhnle & Knödler for Axor/Hansgrohe SE
Foto: Kuhnle & Knödler for Axor/Hansgrohe SE

Wassersparende Armaturen für niedrige Energiekosten

Wasser ist ein kostbares und in der Zwischenzeit auch teueres Gut. Im Bad ist Wasser jedoch zentrales Element, daher lohnt es sich, wassersparende Technologie in Armaturen und Duschbrausen einzusetzen. Damit wird der Geldbeutel gleich doppelt geschont, ohne dass auf Komfort verzichtet werden muss.
© Foto: Calmwaters
Foto: Calmwaters
© Foto: Calmwaters
Foto: Calmwaters

Klein aber fein: Einrichtung von Gästebad und Gäste-WC

Vorbei sind die Zeiten, als das Gäste-WC ein kleiner finsterer Raum mit zweckmäßiger Einrichtung war. An der Größe können Hausbesitzer zwar oft nicht viel ändern, aber mit der passenden Einrichtung, dem richtigen WC und Waschtisch wird das Gästebad auch von den Bewohnern gerne genutzt. Diese Tipps für eine großzügige Raumwirkung lassen jedes Gäste-WC groß rauskommen.
© BMWi
BMWi
© BMWi
BMWi

BMWi stellt neue Förderstrategie Energieeffizienz vor

​Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat die neue “Förderstrategie Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien“ vorgestellt. Damit sollen die bestehenden Beratungs- und Investitionsförderprogramme grundlegend reformiert werden. Leitbild ist eine übersichtliche, unbürokratische und zielgruppenfreundliche Förderung. Das wird modernisierungsinteressierte Hausbesitzer freuen, die sich bisher nicht selten durch einen wahren Förderdschungel kämpfen mussten.
© Foto: aktion pro eigenheim
Foto: aktion pro eigenheim
© Foto: aktion pro eigenheim
Foto: aktion pro eigenheim

Förderung, Recht & Gesetz: Das ändert sich 2018 für Bauherren

Der Start ins Baujahr 2018 bringt viele Neuigkeiten für Bauherren: Besonders wichtig ist natürlich das neue Bauvertragsrecht, das seit Anfang des Jahres gilt. Aber auch bei Förderung und Wohnriester hat sich einiges geändert. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für Bauherren 2018 zusammengefasst.
© Foto: Energie-Fachberater.de
Foto: Energie-Fachberater.de
© Foto: Energie-Fachberater.de
Foto: Energie-Fachberater.de

Termine, Fristen, Förderung: Das ändert sich 2018

Mit dem 1. Januar 2018 begann für Haus- und Wohnungsbesitzer ein neues Sanierungsjahr. Für einige Sanierungsmaßnahmen gelten jetzt neue Fristen und Vorgaben, auch bei der Förderung hat sich einiges geändert. Wir haben die wichtigsten Änderungen 2018 für Sie zusammengestellt, damit Sie richtig planen können und keine Zuschüsse verschenken.
© Foto: IWO
Foto: IWO
© Foto: IWO
Foto: IWO

Neue gesetzliche Regelungen für Ölheizungen und Heizöltanks

Ab dem 1. August 2017 gilt die neue „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (AwSV). Damit gibt es erstmals eine einheitliche Regelung in ganz Deutschland, die auch die Heizöllagerung betrifft. Eine wiederkehrende Prüfpflicht gilt unter anderem für alle unterirdischen Tanks. Auch die TRwS 791 stellt neue Anforderungen an Ölheizungen. Das neue Hochwasserschutzgesetz bringt ebenso Änderungen mit sich.